Fitness-Erdbeer-Torte

Fitness-Erdbeer-Torte

Zutaten für 16cm Springform
Belag

300g Erdbeeren

500g griechischer Joghurt

6 Blätter Gelatine

Boden

2 EL Vollrohrzucker

100 g Müsli ohne Zucker

1 EL Vollrohrzucker

30 g Kokosöl, zimmerwarm

Zubereitung

Die Zutaten für den Boden alle vermengen, in die Backform geben und 15 Minuten bei 180 Grad backen, abkühlen lassen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und über einem Wasserbad verflüssigen. Zusammen mit den restlichen Zutaten für den Belag pürieren.

Die Creme auf den Kuchen geben und für 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

 

Bananen-Quinoa-Pancakes

Bananen-Quinoa-Pancakes

 

Zutaten für 2 Personen:

  • 120 g Quinoaflocken
  • 200 ml Milch
  • 20 g Mehl oder Stärke
  • 1 Reife Banane
  • 2 Eier
  • 1 EL Backkakao
  • 2 Pk. Vanillezucker

Alle Zutaten in eine Schüssel geben, mit einem Pürierstab vermengen. Dann eine Pfanne erhitzen, Öl hinein geben und kleine Kleckse vom Teig in die Pfanne geben, von beiden Seiten ca. 2 Minuten ausbacken.

 
 
 
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist nomavita-signatur-300x120.png
 
 

Ein Rezept von NomaVita

 

Zurück zur Übersicht

 

Ein Rezept von NomaVita

Kürbistarte mit Zwetschgen

Kürbistarte mit Zwetschgen

Zutaten

 

  • 250g Weizen- oder Dinkelmehl (halb Vollkorn, halb helles Mehl)
  • 125g Butter oder Margarine
  • 1 TL Salz
  • 4 EL kaltes Wasser
  • 1 mittelgroßer Hokkaidokürbis (ca. 600-800g)
  • etwas Olivenöl
  • 100g Feta (am besten aus Ziegenmilch)
  • 2 Eier
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 2 Zweige Rosmarin und weitere Kräuter wie z. B. Petersilie, Schnittlauch, Thymian
  • Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Messerspitze Chili
  • 1 Prise Zimt
  • 1 kleine Zehe Knoblauch
  • 1 EL Honig oder Rohrohrzucker
  • 300 g Zwetschgen
  • 6 Walnüsse (oder 20 g Walnusskerne)
  • eine Handvoll Blüten: Ringelblume, Kornblume, Borretsch, Gänseblümchen, Kapuzinerkresse

 

Zubereitung

 

Mehl, Butter/Margarine, Salz und kaltes Wasser zu einem Mürbeteig verkneten und kühl stellen. Den Kürbis halbieren, die Kerne und Fasern entfernen und in Stücke von ca. 1-2cm Kantenlänge schneiden. Olivenöl in einer großen Pfanne stark erhitzen und die Kürbisstücke einige Minuten unter Rühren scharf anbraten, so dass sie an den Kanten bräunen. Die Zwetschgen waschen, halbieren und in Spalten schneiden. Honig erwärmen und mit den Zwetschgen mischen (alternativ mit dem Zucker mischen). Eine runde Quiche- oder Springform mit dem Teig auslegen, mit der Gabel einstechen und darauf die Kürbisstücke verteilen. Den Knoblauch und Rosmarin grob hacken und mit den Eiern und der Crème fraîche verquirlen. Mit Pfeffer, Salz, Chili und Zimt abschmecken und dann auf der Tarte verteilen. Mit den Zwetschgen, Walnüssen und dem zerkrümelten Käse bestreuen und bei 175°C ca. 35-40 Minuten backen, bis der Käse goldbraun ist. Die Tarte mit gehackten Kräutern und den Blüten garniert servieren.

 

Alternative: Die Kürbistarte ohne Zwetschgen und Walnüsse backen. Die Zwetschgen und Walnüsse dann mit 1 EL Butter und 1 EL Rohrohrzucker/Honig in einer Pfanne unter Wenden erhitzen, bis der Honig/Zucker karamellisiert. Dies als Topping auf die gebackene Tarte geben und mit den Kräutern bestreut servieren.

 

Rezept des Monats Oktober 2018 des Ökokiste e.V.
 

Baked Oatmeal mit Rhabarber

Baked Oatmeal mit Rhabarber

Zutaten für 6 Stück:

120 g Haferflocken

200 ml Milch

1 Bio Ei

150 g Rhabarber

2 EL Hanfsamen

1 Msp. Vanillemark

 

Rhabarber klein schneiden, alles vermengen und 10 Minuten ziehen lassen.

In Muffinförmchen füllen und bei 180 Grad für 30 Minuten in den Ofen geben.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist nomavita-signatur-300x120.png

Ein Rezept von NomaVita

 

Zurück zur Übersicht

Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu

Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu

Zutaten für 4 Gläser

  • 210 ml roter Traubensaft
  • 120 g Rohrohrzucker
  • 1 EL Speisestärke
  • 150 g Erdbeeren
  • 150 g Rhabarber
  • 1 TL Zitronensaft
  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Naturjogurt
  • 4 EL Amaretto
  • 60 g Amarettini oder Löffelbiskuits
  • 50 ml kalter Espresso
  • 2 TL Kakaopulver

Zubereitung

Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. Erdbeeren waschen und halbieren. 200 ml Traubensaft mit 50 g Zucker aufkochen. Die Speisestärke mit 2 EL Traubensaft verrühren und in den aufgekochten Saft geben. Kurz köcheln lassen. Rhabarber dazugeben und ca. 5 Minuten aufkochen. Zum Schluss Zitronensaft und Erdbeeren dazugeben. Die Masse abkühlen lassen.

Mascarpone mit Jogurt, Amaretto und restlichem Zucker glattrühren.

Ein paar Amarettini oder Löffelbiskuits in kleinen Stücken in 4 Gläser geben und mit je 2 EL Espresso beträufeln. Danach 2 EL Creme und 2 EL Rhabarber-Erdbeer-Kompott darübergeben. Erneut mit Amarettini/Löffelbiskuits belegen. Wieder 2 EL Creme und 2 EL Kompott darauf verteilen, mit der restlichen Creme abschließen. Etwa 1 Stunde kaltstellen. Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben.

Kleiner Tipp: Ihr könnt auch andere frische oder Tiefkühl-Beeren verwenden.

Rezept des Monats Juni 2018 des Ökokiste e.V.
 

Rhabarber-Crumble mit Zimt

Rhabarber-Crumble mit Zimt

Zutaten (für 4 Personen)

  • 750 g Bio-Rhabarber
  • 150 g Zucker
  • 2 EL Speisestärke
  • 150 g harte Butter
  • 50 g Haferflocken
  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • Fett für die Form

Zubereitung

  1. Rhabarber waschen, abziehen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Sehr dicke Stangen halbieren.
  2. In einer Schüssel Rhabarber mit 2 EL Zucker und der Speisestärke vermischen. In eine gefettete, ofenfeste Form geben.
  3. Mehl, Haferflocken, Zimt, Salz und Zucker in einer Schüssel mischen und die Butter in Flocken darunterkneten – geht am besten mit der Hand! So lange kneten, bis Streusel entstehen.
  4. Streusel über den Rhabarber streuen und den Crumble für ca. 30 min bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen.

Rezept des Monats April 2017 des Ökokiste e.V.