Hoffest 2019 mit „Tag der offenen Tür“

Hoffest 2019 mit „Tag der offenen Tür“
22.09.2019, 10:00 - 17:00 Uhr
Hoffest 2019 mit "Tag der offenen Tür" - ein Rückblick

2019 KW37

Letzten Samstag fand das große Hoffest 2019 statt. Im Vorfeld waren wir nervöser als sonst, weil wir uns im doppelten Sinne auf Neuland bewegten: Wir feierten nämlich erstmals im Gewerbegebiet und besaßen keinerlei Erfahrungswerte. Die Ökokisten-Halle ist zwar geräumig und der Parkplatz bietet etlichen Besuchern Platz, aber auf Asphalt wollten wir keinesfalls die Korken knallen lassen. Es ist schlichtweg schöner, auf einer Wiese zu feiern. Glücklicherweise gehört eine Wiesenfläche im Anschluss zur Halle ebenfalls zur Ökokiste und unser Nachbar war darüber hinaus so freundlich, einen Teil seiner Fläche zur Verfügung zu stellen. So hatten wir also eine ausreichende Grünfläche, um unseren Markt aufzubauen.

Es waren mehr Aussteller vertreten als jemals zuvor: Raritätengärtnerei Veit Plietz (eigene Demeter-Gärtnerei), Naturland Tietze (Gemüse aus Sennfeld), Genießermanufactur (Kulinarisches Biohandwerk aus Würzburg), Lehners Naturprodukte (Eier und Fleisch aus Hemmersheim), Öko-Obst Rauch (Dettelbach-Neusetz), MainSchmecker (Säfte aus Margetshöchheim), Lebensküche (Brotaufstriche aus Schweinfurt), Honigschätze (Wiesenbronn), Biohof Rütschenhausen (Linsen, Hanfnüsse), Weiling (Großhändler aus Coesfeld/Ulm), Openhouse (Saatgut aus Mainstockheim), Ringana Naturkosmetik, Körperfaction (EMS-Training Würzburg), Weltretter-Initiative (Kitzingen), PLAN Kinderpatenschaften. Die Brüder von SchenkSpaß sorgten wie gewohnt für das Kinderprogramm.

Besser hätte das Wetter nicht sein können. Die Temperaturen stiegen bis auf fast 30 Grad. Die Dennis-Schütze-Band sorgte wie gewohnt für die harmonische musikalische Umrahmung. Seit wenigen Jahren musizieren auch Dennis´ beiden Söhne auf der Bühne: Ludwig am Schlagzeug und Ferdinand an der Trompete. Heike Baumann bewirtete unsere Gäste mit ihrem ESSWAGEN und bot Wraps, Hot Dogs, und Gemüse-Curry an.

Die drei Führungen durch die Halle wurden mit großem Interesse angenommen. Viele Gäste waren zuvor schon seit Jahren treuer Kunde und konnten endlich aus nächster Nähe erfahren, wie eine Ökokiste gepackt wird. Um 15:30 Uhr wurden die Gewinner des großen Demeter-Gewinnspiels ausgelost. 20 Geschenk-Körbe waren der Trostpreis, eine Frau aus dem Landkreis Schweinfurt durfte sich über den Hauptgewinn freuen: ein Wochenende auf einem Demeter-Bauernhof in Baden-Würtemberg. Wir hatten auch ein Shuttle-Service organisiert, der zwischen Gärtnerei und Ökokiste pendeln sollte, um weiterhin Führungen über die Felder zu ermöglichen. Kurz vor dem Hoffest mussten wir allerdings sämtliche Führungen über die Anbau-Flächen absagen, weil Veit Plietz aus gesundheitlichen Gründen verhindert war.

Alles in allem blicken wir zufrieden auf eine gelungene Veranstaltung zurück. Die Stimmung war ausgelassen und unsere Besucher hatten die Möglichkeit, sich aus nächster Nähe über die Ökokiste, deren Partner und die Herkunft der Erzeugnisse zu informieren. Einige wollten auch einfach nur einen entspannten Tag mit der Familie verbringen, gut essen und die Kinder beschäftigt wissen. Es war für alle etwas dabei. Im Vorfeld haben wir lange überlegt, ob wir das Hoffest tatsächlich von der Gärtnerei ins Gewerbegebiet verlagern sollen. Die Entscheidung dafür ist uns nicht leicht gefallen. Nachdem wir mittlerweile schon mehr als zwei Jahre im Gewerbegebiet arbeiten, war es einfach an der Zeit, dies auch unseren Kunden zu zeigen. Wir kombinieren seit jeher naturnahen Demeter-Gartenbau mit moderner Dienstleistung. Diese Tatsache haben wir mit dem Hoffest bewiesen, oder?